Dreikönigskuchen

Zutaten:

550 g Mehl
30 g Hefe
1/4 l Milch
100 g Butter
70 g Zucker
1/2 TL Salz
1 Msp geriebene Muskatnuss
2 Eier
80 g Rosinen
50 g gehackte Mandeln
2 cl Rum
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
Butter für das Backblech
1 Eigelb zum Bestreichen

 

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hefe hineinbröckeln und mit lauwarmer Milch auflösen. Eine dünne Schicht Mehl darüberstreuen und diesen Vorteig mit einem Tuch bedeckt 15 Minuten gehen lassen.

Butter schmelzen und mit Zucker, Salz, Zitronenschale, Muskat und Eiern verrühren. Diese lauwarme Mischung mit dem Vorteig verrühren und zu einem glatten, nicht allzu festen Teig schlagen, der sich trocken anfühlen soll. Zugedeckt nochmals 15 Minuten gehen lassen. Inzwischen die Rosinen mit den und dem Rum vermischen. Rasch unter den Teig kneten und diesen ein weiteres Mal gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Den Teig in zwei Hälften teilen und aus einer eine glatte Kugel formen. Diese auf ein leicht gefettetes Backblech setzen und etwas flach drücken. Die andere Hälfte in sieben Stücke teilen, diese ebenfalls zu Kugeln formen. Das Eigelb mit etwas Wasser verrühren. Zuerst die große Kugel bestreichen, die kleinen ansetzen und ebenfalls mit Eigelb bestreichen. 20-25 Minuten gehen lassen, nochmals mit Eigelb bestreichen, bei 210° C 10 Minuten anbacken, Hitze auf 180° C reduzieren und 25-35 Minuten fertig backen.

Den Dreikönigskuchen kann man beliebig mit Mandeln, Rosinen oder kandierten Früchten verzieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.